Die Ergebnisse zur Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie 2021. Jetzt downloaden ūüĎŹ

Arbeitszufriedenheit: Worauf kommt es an?

Inhalte
Arbeitszufriedenheit_Worauf_kommt_es_an

Arbeitszufriedenheit, Unternehmenskultur und Mitarbeiterbindung sind miteinander verbunden. Motivierte Angestellte sind leistungsf√§higer. Sie bringen sich st√§rker ein und werden seltener krank. Deshalb sollten Arbeitgeber das eigene Arbeitsklima genau unter die Lupe nehmen. Daraus l√§sst sich Optimierungspotenzial erkennen. Zufriedene Mitarbeiter betreiben z.B. Empfehlungsmarketing. Sie sorgen daf√ľr, dass passende Bewerber den Weg zum Unternehmen finden. Wie sich Arbeitszufriedenheit steigern l√§sst, lesen Sie in diesem Artikel.

Wie zufrieden sind Angestellte mit ihrem Arbeitsplatz?

Laut einer Jobumfrage des Karriereportals Xing aus dem Jahr 2020 w√ľrden knapp 40 Prozent von 3.030 befragten Erwerbst√§tigen in Deutschland den Job wechseln. Als Gr√ľnde f√ľr diesen Entschluss nannte fast die H√§lfte der Wechselwilligen ein schlechtes Vorgesetztenverhalten und ein schlechtes Arbeitsklima. Fehlende Anerkennung spielt ebenfalls eine Rolle. 

Arbeitgeber riskieren mit dem Arbeitswechsel von qualifizierten Personal finanzielle Verluste. Das Arbeitsklima beeinflusst die Leistungsf√§higkeit und Zufriedenheit im Arbeitsalltag stark. Das best√§tigt auch eine Befragung der Krankenkasse pronova BKK. Aspekte wie ein gutes Team und ein wertsch√§tzender F√ľhrungsstil wurden direkt nach einer angemessenen Gehaltsh√∂he genannt. 

Das zeigt deutlich: Geld ist wichtig, aber es ist l√§ngst nicht das entscheidende Kriterium f√ľr Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Was ist Arbeitszufriedenheit?

In der Arbeitspsychologie wird das individuelle Verhalten und Erleben im Arbeitsalltag genauer betrachtet. Die Arbeitsplatzzufriedenheit beschreibt die pers√∂nliche Einstellung zum eigenen Job. Erwartungshaltungen, interne Arbeitsprozesse und das Verhalten von F√ľhrungskr√§ften und Kollegen beeinflussen die Einstellung. 

Dauerhafte Belastungen, ein schlechtes Arbeitsklima und einzelne unmotivierte Angestellte sorgen f√ľr Unzufriedenheit und k√∂nnen ganze Teams zerst√∂ren. Arbeitgeber verlieren durch Fluktuation Know-how und bereits eingearbeitetes Personal. Folgekosten durch neue Bewerbungsverfahren und Einarbeitungszeiten entstehen. 

Die Zufriedenheit beschreibt individuelle Einstellungen einzelner Personen. W√§hrenddessen betrachtet das Arbeitsklima die gesamte Arbeitsstimmung im Unternehmen. Die Firmenkultur legt Werte f√ľr die Zusammenarbeit und ein kollektives Selbstverst√§ndnis fest. All diese Bereiche beeinflussen sich gegenseitig.

Untitled-design-3

Lässt sich Arbeitszufriedenheit messen?

Da Zufriedenheit am Arbeitsplatz subjektiv wahrgenommen wird, ist sie nur schwer mit einer Kennzahl messbar. Einflussfaktoren lassen sich in Befragungen und pers√∂nlichen Gespr√§chen identifizieren. Die Arbeitspsychologin Agnes Bruggemann betrachtet Zufriedenheit im Job als etwas, das durch den Vergleich eigener Bed√ľrfnisse mit dem situativen Kontext und den individuellen M√∂glichkeiten sichtbar wird.

Je st√§rker Soll- und Ist-Zustand √ľbereinstimmen, umso gr√∂√üer die Zufriedenheit. Der Job Descriptive Index (Smith, Kendall und Hulin) erfasst die Arbeitsplatzzufriedenheit in den Bereichen T√§tigkeit, F√ľhrung, Entlohnung, Kollegen und Karrierem√∂glichkeiten. Neben der 72 Items umfassenden Version gibt es auch eine k√ľrzere Version mit 30 Befragungsaspekten.

Einflussfaktoren erkennen und gestalten

Wenn sich Mitarbeiter wohlf√ľhlen, entfalten sie ihr volles Potenzial. Unzufriedene Angestellte f√ľhlen sich schnell m√ľde und ausgepowert. Sie stehen meistens langfristig unter Stress. Ein sinnstiftender Arbeitsplatz und ein gutes Arbeitsklima sorgen f√ľr Wohlbefinden im Berufsalltag. Doch was f√ľr eine Person sinnstiftend ist, muss nicht zwangsl√§ufig f√ľr andere gelten. 

Arbeitgeber sollten die eigene Unternehmenskultur kennen und aktiv gestalten. Stellen Sie das Selbstverst√§ndnis und das Unternehmensimage regelm√§√üig auf den Pr√ľfstand. Ein punktgenau formuliertes Unternehmensleitbild vermittelt einen optimalen ersten Eindruck. Bewerber, die sich mit dem Leitbild identifizieren, finden den Weg zum Unternehmen (Cultural Fit). Freiraum f√ľr kreative Ideen und selbstbestimmtes Arbeiten sind treibende Kr√§fte. 

Flexible Arbeitszeiten, verantwortungsbewusste T√§tigkeiten und M√∂glichkeiten zu Eigeninitiative und Entscheidungsspielr√§ume erh√∂hen die Zufriedenheit im Job. Kreative Arbeitsweisen (Brainstorming, interne Ideenwettbewerbe), Personalentwicklungskonzepte und modernes Design sorgen f√ľr eine angenehme Arbeitsumgebung. Dank digitaler Technologien ist flexibles Arbeiten in den meisten Jobs problemlos m√∂glich. 

Die Arbeit im Homeoffice verbessert die Work-Life-Balance und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. In Pilotprojekten k√∂nnen Unternehmen Modelle und deren Auswirkungen auf das Betriebsklima testen. Regelm√§√üige anonyme Befragungen geben Aufschluss √ľber die Mitarbeiterzufriedenheit. Optimal ist ein offenes Klima, in dem sich Angestellte trauen, Feedback, W√ľnsche und Karriereziele zu √§u√üern. Auch eine gelebte Fehlerkultur geh√∂rt dazu. Statt Mitarbeiter daf√ľr zu bestrafen, ist es besser mit ihnen andere L√∂sungswege zu besprechen. Aus Fehlern lernt man.

Untitled-design-1-1

Zufriedene Angestellte empfehlen den Arbeitgeber weiter

Angestellte, die sich im Unternehmen wohlf√ľhlen, sind die besten Markenbotschafter. Mitarbeiterempfehlung und Firmenkultur sind eng miteinander verkn√ľpft. Deshalb ist es sinnvoll, die Angestellten in das Employer Branding einzubeziehen. 

Spannende und realitätsnahe Insights auf der Website und in Social Media vermitteln die eigenen Werte und die Kultur realitätsnah. Die Wahrscheinlichkeit guter Bewertungen auf Kununu und anderen Plattformen erhöht sich. Digitale Programme wie Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter bieten spannende Anreize zur Gestaltung der eigenen Arbeitsumgebung. Meist weiß das Team genau, wer gut zum Unternehmen passt.

In 10 Schritten zu Ihrem erfolgreichen Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm. Weitere Hintergrundinformationen √ľber diesen Recruitingkanal erhalten Sie in unserem Guide. 

Jetzt teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top
Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in K√ľrze