Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz bei Radancys Talent Acquisition Leaders Day 2024 am 16. April!

Jetzt anmelden! →

Die Ergebnisse der größten globalen Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie sind endlich da!

Jetzt downloaden →

Radancy Blog

Picture of Verfasst von  Majella Grawatsch

Verfasst von Majella Grawatsch

Recruiting Trends 2018

Aus Firstbird wird Radancy.

Wir haben unsere Kräfte mit Radancy, dem weltweiten Marktführer für Recruiting-Technologie, gebündelt. Mehr erfahren

Steffen Michel von MHM HR hat uns die Recruiting Trends verraten, die der Technologie eine individuelle Note verleihen.

1. Matching Algorithmen

Zeitersparnis und passgenaue Bewerber stehen hinter diesem Trend. Mithilfe von Filtern im Bewerbermanagement-System können Recruiter riesige Datensätze abgleichen und eine passende Vorauswahl an Kandidaten zu treffen.

2. Recruiting-Kennzahlen

Neben klassischen Kennzahlen wie Time-to-Hire und Cost-per-Hire sollten Bewerbermanagementsysteme auch Erfolgsraten unterschiedlicher Recruitingkanäle messen können. Um datenbasierte Entscheidungen treffen zu können reichen aber nicht nur einzelne KPIs. Deshalb sind Analytics im Recruiting und eine ganzheitliche KPI-Messung essentielle Maßnahmen für den modernen Recruiter.

3. Social Recruiting & Active Sourcing

Nach wie vor ein Trend, bei dem viel Handarbeit gefragt ist. Gepflegte Social Media Profile bei Facebook, Twitter & Co sind ein Muss und sollten regelmäßig aktualisiert werden.

Vorsicht beim Active Sourcing auf LinkedIn und Xing! Privatnachrichten an potentielle Kandidaten müssen unbedingt individualisiert und personalisiert werden.

4. Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme

Dieser Trend steht ganz vorne, wenn es darum geht sowohl individuell als auch digital zu rekrutieren. Hier wird eine digitales Programm mit einer persönlichen Ansprache des Kandidaten durch den eigenen Mitarbeiter verknüpft. Die Vorteile: Passende Kandidaten, zufriedene Mitarbeiter und weniger Ausgaben.

Spezialtipp: Per Schnittstelle können Stellenanzeigen aus dem Bewerbermanagementsystem automatisch in das Mitarbeiter-Empfehlungsprogramm importiert werden. 

5. Maßgeschneiderte Vertragsbedingungen

Stichwort: New Work & Work-Life-Balance. Individuelle Vereinbarungen sind gefragter denn je. Um den Überblick zu bewahren ist eine Bewerbermanagement-Lösung, die alle Prozesse transparent abbildet nicht wegzudenken.

6. Der Überraschungstrend namens DSGVO

Ja, das meinen wir ernst! Die DSGVO ist in aller Munde und demnach ein absolutes Muss für 2018. „Unsichere“ Recruiting- und HR-Tools sind nicht nur out, sondern könnten Personalverantwortliche im Worstcase auch teuer zu stehen kommen.

7. Anders sein & Mut zeigen

Jemals daran gedacht, die nächste Stellenanzeigen mal anders zu verfassen oder etwas Neues auszuprobieren? Wer heraussticht, kommt bei Kandidaten gut an und kann sich hie und da auch mal den Wettbewerb mit anderen Jobangeboten sparen.

Picture of Majella Grawatsch

Majella Grawatsch

"Majella ist Marketing Director für den deutschsprachigen Raum bei Radancy. Ihre große Leidenschaft ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, großartige Teams aufzubauen. Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung im SaaS Marketing, vorwiegend im Bereich Empfehlungsrecruiting, hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, eine erstklassige Recruiting-Technologie an Unternehmen zu liefern. "

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie es jetzt:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Folgen Sie uns

Demo vereinbaren
Erstellen Sie ein großartiges Mitarbeiterempfehlungsprogramm

Konsultieren Sie unsere Experten

Suche
Suche
Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in Kürze