„Ich kenne da jemanden…“ – dieses Motto ist im Recruiting zunehmend wertvoll, um offene Stellen schnell und zuverlässig neu zu besetzen. Beim Spiele- und Buchhersteller Ravensburger sind es neuerdings nur wenige Klicks von der Empfehlung aus der Belegschaft bis zur Stellenbesetzung. Das Unternehmen hat das Bewerbermanagementsystem von d.vinci mit Firstbird kombiniert. Leichtes Spiel hat Ravensburger damit nicht nur in der schnellen Kommunikation zwischen Bewerbern und Fachbereichen, sondern auch in Sachen Datenschutz.

Herausforderungen

  • eine große Nachfrage nach Aushilfskräften, vor allem zur Weihnachtszeit
  • großer, administrativer Aufwand bei der Bearbeitung von Mitarbeiterempfehlungen
  • 1.000 Einstellungen pro Jahr
  • Datenschutz als wichtiger Aspekt

Lösung

  • Einsparung des administrativen Aufwands durch eine nahtlose Integration zwischen Firstbird und d.vinci
  • gezielte Kommunikation an Mitarbeiter: Intranet, Videos und E-Mails
  • monetäre Prämien von durchnittlich 500 €
  • datenschutzkonforme Lösung

Resultate

  • rasche Registrierung: 100 registrierte Talent Scouts in drei Tagen dank Gratis-Kaffee als Motivation
  • jede 4. Empfehlung resultiert in einer Einstellung
  • hohe Qualität an Empfehlungen

Die Ravensburger Gruppe ist eine internationale Unternehmensgruppe mit langer Tradition und gewachsenen Werten. Seit 1883 lautet unsere Mission „Spielerische Entwicklung“, die wir täglich erlebbar machen in unseren Spielen, Puzzles, Beschäftigungsprodukten, mit Kinder- und Jugendbüchern und im Freizeitpark Ravensburger Spieleland. Unsere bedeutendste Marke ist das blaue Dreieck, welches die meisten von uns seit frühester Kindheit begleitet.

Scroll to Top

Recruitingtipps, Case Studies und Firstbird Insights

Erhalten Sie mit dem Firstbird Newsletter exklusive Artikel, Eventtipps und vieles mehr.