Was ist ein Prämienshop für Mitarbeiter und welche Vorteile hat er?

Inhalte
© Sergiu Andrés

Prämienshop

Das Herzstück eines Empfehlungsprogrammes sind die Mitarbeiter. Mit ihrer Aktivität, ihrem Engagement Job-Empfehlungen zu teilen, zu kommunizieren und die Arbeitgebermarke zu repräsentieren, steht und fällt der Erfolg eines Mitarbeiter-werben-Mitatbeiter Programmes. Es gilt die Mitarbeiter an Bord zu holen und sie langfristig zu motivieren. Welche Rolle Prämien dabei spielen und was ein Prämienshop ist, erklären wir in diesem Artikel.

Prämien im Recruiting einsetzen


Sind Mitarbeiter und deren Empfehlungen ein Teil der Recrutingstrategie, ist es wichtig, sie langfristig zu motivieren. Dabei spielt das frühe an Bord holen ebenso eine Rolle wie die kontinuierliche Kommunikation über neue Jobs und den Status ihrer Empfehlung. Ein digitales Programm, wie Firstbird, bietet Transparenz und informiert Mitarbeiter über relevante Stellen je nach persönlichen Interessen und Arbeitsstandort.

Weiters empfiehlt es sich auf Prämien zu setzen. Sie sind ein Ausdruck der Dankbarkeit und Wertschätzung. Immerhin gewinnen Recruiter durch die Mithilfe von Mitarbeitern einen wertvollen Talentpool an empfohlenen Kandidaten und adressieren den passiven Arbeitsmarkt, der mit anderen Recruitingkanälen verwehrt bliebe. 

Weitere gute Gründe, warum Sie auf ein Prämiensystem setzen sollten, erhalten Sie in unserem Artikel 10 Gründe, warum Sie Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Prämien brauchen” oder im Firstbird Prämienguide.

Es gibt Sach- und Geldprämien und üblicherweise werden diese nach erfolgreicher Einstellung eines empfohlenen Kandidaten ausgegeben oder in gestaffelter Form (bei Einstellung, nach 6 Monaten der Anstellung). Einen one-fits-all Ansatz gibt es bei Prämien nicht. Jeden Menschen, jeden Mitarbeiter motiviert etwas anderes. Daher ist es gut, eine Vielzahl an Prämien anzubieten. Beispiele für Sach- und Geldprämien geben wir in unserem Artikel “Tipps für das Mitarbeiter-Empfehlungsprogramm: Prämien für Mitarbeiter”.

Um die Motivation obendrein fortlaufend hoch zuhalten, ist es ratsam, Prämien auch während des Einstellungsprozesses zu vergeben, z.B. bereits bei einer guten Empfehlung. Im Optimalfall wickelt dies ein Prämienshop ab, wodurch der administrative Aufwand gering bleibt.

Firstbird entwickelte im Jahr 2019 den Prämienshop. Sie kennen es ein derartiges Konzept eventuell aus dem Handel. Es basiert auf einem Münzsammelsystem. Mitarbeiter sammeln für ihre Aktivitäten im digitalen Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm Münzen. Das kann z.B. durch eine erreichte Anzahl an Job-Ansichten sein oder durch das Generieren von Empfehlungen. Die Mitarbeiter bleiben durch die laufende Wertschätzung motiviert und empfehlen weiter Kandidaten aus ihrem Netzwerk. 

 

Es gibt viele Gründe, warum es nicht zu einer Einstellung des Bewerbers kommt, daran muss nicht der Empfehler Schuld sein. Auf diese Weise erhalten Mitarbeiter bereits durch ihre Aktivität als Markenbotschafter Anerkennung vom Unternehmen und von der HR-Abteilung.

 

Mitarbeiter können ihre generierten Münzen im Prämienshop gegen Prämien aller Art eintauschen. Die Münzhöhe pro Prämie legt der Talent Acquisition Manager im Vorfeld fest, die Abwicklung läuft automatisch. Die Anzahl der Prämien kann beschränkt werden, dies ermöglicht Recruiting-Abteilungen realistisch zu planen und Prämien vorab zu kalkulieren.  Es ist eine Win-Win Situation für beide Seiten: Mitarbeiter wählen individuell aus einem Pool an Prämien und Recruiter erhalten die fortlaufende Motivation der Mitarbeiter, was durch eine verstärkte Aktivität und in einer höheren Empfehlungsquote mündet.

Der Firstbird Prämienshop kann durch einfaches Aktivieren der Münzsammelaktion aktiviert werden. Recruiter legen vorab fest, welche Prämien im Prämienshop zu welchem Münzwert angeboten werden und schalten diese live. Es bedarf keiner weiteren technischen Voraussetzungen. Details zur Funktionalität des Prämienshops erklären wir in unserem Help Center zum Prämienshop und dazu passendem Webinar zum Prämienshop.

Die Verwendung eines Prämienshops ermöglicht es Mitarbeiter langfristig zu motivieren und ihnen die Wahl zu lassen, was sie motiviert. Es bedarf keinen erheblichen Mehraufwand für Recruiter und je nach Package mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden (Preisübersicht) . Eine vorab festgelegte Prämienstrategie ist jedoch notwendig. 

Es ist ratsam, langsam zu beginnen und erstmal wenige Prämien in den Shop zu stellen. So bekommen Mitarbeiter und Recruiter ein Gefühl dafür, wie rasch Prämien eingelöst und welche Prämien besonders von Mitarbeitern nachgefragt werden. Nachträgliche Anpassungen an der Prämien-Stückzahl oder Erweiterung von zusätzlichen Prämien ist jederzeit möglich. Einige hilfreiche Tipps haben wir im Artikel “Funktionalität und Vorteile des Firstbird Prämienshops” zusammengefasst.

HR-Survey_Titelbild

Welche Prämien besonders gut funktionieren oder wie andere Unternehmen Prämien verwalten und einsetzen, finden Sie in der aktuellen Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie.

Jetzt teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top
Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in Kürze