Bericht zum Gesundheitswesen: 

Ein auf Menschen basierender und von ihnen getriebener Sektor

Seit mehreren Jahren sind Krankenh√§user in ganz Europa verpflichtet, durch systematische Kostensenkung und gleichzeitige Aufrechterhaltung einer optimalen Auslastung effizienter zu handeln. Die Leistungssteigerung ist sichtbar und wird f√ľr ihre Kosteneffizienz gelobt. Doch das Ergebnis ist ein System, das auf Krisen, wie das Coronavirus, schlecht vorbereitet ist. Denn die Gesundheitssysteme stehen gegens√§tzlichen Trends gegen√ľber, indem sie versuchen, folgende kurz- und langfristige Auswirkungen finanzieller Einschr√§nkungen zu bew√§ltigen: die Zunahme einer alternden Bev√∂lkerung, technologische Innovationen im Gesundheitswesen und die Schaffung neuer Rollen und Verantwortlichkeiten f√ľr das Gesundheitspersonal.

Dieser Bericht soll einen Einblick in die grundlegenden Elemente der Gesundheitsbranche bieten und aufzeigen, wie L√§nder ihre Betriebsabl√§ufe skalierbar machen k√∂nnen. Eine Skalierung, die nicht nur von der Infrastruktur, sondern auch von neuen Arbeitskr√§ften getragen wird, die rekrutiert, ausgebildet und sofort einsatzbereit sind. Die von uns vorgestellten Zahlen sollen das Bewusstsein daf√ľr sch√§rfen, was sich an der Krankenhauskapazit√§t ver√§ndert hat, und kurz- und langfristige L√∂sungsm√∂glichkeiten f√ľr die Gesundheitsbranche aufzeigen, die es zu pr√ľfen und zu diskutieren gilt.

Dieser Bericht beinhaltet:

  • Einen √úberblick √ľber die Gesundheitssysteme in europ√§ischen L√§ndern
  • Einen fokussierten Bericht √ľber Deutschland, √Ėsterreich, Gro√übritannien und Belgien mit Zitaten der Gesundheitsminister und des Chief Medical Advisor Gro√übritanniens.
  • Die Auswirkungen des Covid-19 Viruses auf das deutsche Gesundheitssystem
  • Die Auswirkungen des Brexit auf das Gesundheitssystem Gro√übritanniens
  • Eine Erkl√§rung, welchen Unterschied es macht, die richtigen Menschen einzustellen

Download Bericht zum Gesundheitswese‚Äčn

Scroll to Top
Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in K√ľrze