Bringe Flexibilität in Dein Recruiting – mit Video Interviews

Kennst Du das Problem, dass Du Dir vornimmst eine ganze Liste an Bewerbern zur Vorselektion zu kontaktieren, Du am Ende aber den ganzen Mittag damit verbringst, Voicemail-Nachrichten zu hinterlassen und Emails zur Terminfindung hin und her zu schicken?

Inhalte
Videorecruiting

Gastbeitrag: Annie Burkart ist Marketing Manager bei cammio und schreibt leidenschaftlich über die Möglichkeiten von Video Recruiting.

Recruitingprozess via Videointerview

Vielleicht sind sie selbst auf der Arbeit, oder sie haben einfach gerade etwas anderes zu tun. Und wenn Du sie dann endlich ans Telefon bekommst, kann es immer noch sehr mühsam sein, einen Termin für ein Vorstellungsgespräch vor Ort oder per Telefon einzuplanen, der den vollen Terminkalendern aller Beteiligten entspricht. Ganz schön frustrierend, oder? Wie toll wäre es, sowohl für den Kandidaten als auch für Dich, als Recruiter, mehr Flexibilität in den Recruiting Prozess einbauen zu können?

Ein flexibler Recruiting Prozess ermöglicht es Dir, Dich besser an Veränderungen und unterschiedliche Einstellungssituationen anzupassen – so kannst Du mit mehr Bewerbern in Kontakt treten und das Risiko verringern, vielversprechende Talente zu verpassen.

Der Einstellungsprozess ganz flexibel

Anstatt Deine Kandidaten unter der Woche für ein Vorstellungsgespräch einplanen zu müssen, könntest Du sie doch auch am Wochenende kennenlernen, wenn Deine Kandidaten mehr Zeit haben. Oder noch besser: Warum lässt Du Deine Kandidaten nicht selbst die Zeit und den Ort für das Vorstellungsgespräch bestimmen? Moment Mal… Ich höre Dich denken: Ich habe am Wochenende doch selbst überhaupt keine Zeit, und was ist, wenn die Kandidaten ihr Vorstellungsgespräch um 21 Uhr führen wollen oder während meines Teammeetings am Montagmorgen?

Der Einsatz von Video Interviews ermöglicht es Unternehmen, ihren Einstellungsprozess flexibler und vor allem effizienter zu gestalten und den Frust rundum die Planung von Bewerbungsgesprächen zu reduzieren. Durch den Einsatz von zeitversetzten Video Interviews müssen die Kandidaten sich z.B. nicht mehr freinehmen oder wertvolle Ressourcen für Reisen aufwenden – stattdessen können sie das Vorstellungsgespräch einfach von zu Hause aus und zu einer für sie passenden Zeit führen. Dies zeigt Deinen Kandidaten nicht nur, dass Du ihre Zeit respektierst, sondern hilft auch Dir, mehr Kandidaten in kürzerer Zeit persönlich kennenzulernen und schneller zu Einstellungsentscheidungen zu kommen. Es gibt drei Arten von Video-Interviews: den Video-Pitch, das zeitversetzte Video-Interview und das Live-Interview.

Der Video Pitch – 30 Sekunden Persönlichkeit zum Anschauen

Der Video Pitch bietet den perfekten Rahmen, Bewerber innerhalb kürzester Zeit kennenzulernen und einen ersten Eindruck ihrer Motivation zu bekommen. Der Bewerber hat 30 Sekunden pro Aufnahme und unlimitierte Aufnahmeversuche, um eine vom Unternehmen gestellte Frage zu beantworten. Unternehmen können das Pitch Format persönlicher gestalten, indem sie die Kandidaten mit einer Willkommensbotschaft begrüßen oder die Frage ebenfalls per Video stellen. Der Video Pitch kann eingesetzt werden, um das Motivations- oder Anschreiben zu ersetzen. Der Kandidat hat so die Chance vor allem mit seiner Persönlichkeit zu beeindrucken.

Das zeitversetzte Video Interview – schnelle und transparente Vorauswahl

Bei einem zeitversetzten Video Interview werden dem Kandidaten i.d.R. mehrere Fragen gestellt. Auch hier kann das Hiring Team mit gutem Beispiel vorangehen, indem es sich in einer Willkommensbotschaft vorstellt und auch die Fragen persönlich per Video stellt. Anders als beim Video Pitch, hat der Recruiter beim zeitversetzten Interview allerdings viel mehr Möglichkeiten jedes Job-Interview individuell auf die Stelle und Zielgruppe abzustimmen. In einem Baukastensystem wählt man die Anzahl der Fragen, die Länge der Antwortszeit, die Anzahl der Aufnahmeversuche, die Deadline, etc. die der Kandidat bekommt, um die Fragen zu beantworten. Ein zeitversetztes Video Interview kann unabhängig von Ort und Zeit des Bewerbers bequem und über sämtliche mobile Endgeräte (Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone) durchgeführt werden – wenn das kein Pluspunkt ist. Auch Recruiter und weitere Entscheider sind in der Durchsicht und Bewertung der Video Interviews komplett flexibel. Ob in der Bahn, abends auf der Coach oder im Büro – die Video Interviews können flexibel angeschaut und bewertet werden.

Das Live-Interview- Screen 2 Screen mit Deinen Bewerbern

Als Recruiter hast Du bestimmt schon mal eine Videokonferenz-Software verwendet, um deine Verstellungsgespräche in die virtuelle Welt zu verlegen. Besonders im vergangenen Jahr nutzen nahezu alle Unternehmen Tools wie Zoom, Teams, Skype und Co. und trotzdem bieten sie nicht immer zwangsläufig die perfekte Umgebung, um ein professionelles Bewerbungsgespräch zu führen. Ein spezialisiertes Video Recruiting Tool ermöglicht einen professionellen Umgang mit Datenschutz, gemeinschaftliche Entscheidungsfindung, Candidate Experience und Nutzerfreundlichkeit. Und auch Live Interviews müssen nicht mühsam terminiert werden. Mit Hilfe der Smart Scheduling Funktion kann ein Kandidat sich auf Basis Deiner Verfügbarkeiten selbstständig in Deinem Terminkalender eintragen.

Möchtest Du Dein Recruiting mit Video Interviews flexibilisieren? Dieser Buyer’s Guide hilft Dir bei der Auswahl der Software, die am besten zu Deiner Organisation passt.

Jetzt teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Mehr zum Thema

Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie

Wir sammelten von 143 Unternehmen Daten und liefern Ihnen in der Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie die Antworten. 

Entdecke Firstbird

Scroll to Top

Recruitingtipps, Case Studies und Firstbird Insights

Erhalten Sie mit dem Firstbird Newsletter exklusive Artikel, Eventtipps und vieles mehr.

Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in Kürze