Home Office Erfahrungen aus dem Firstbird Nest – Woche 1

Seit 16. März arbeiten auch wir von zuhause aus. Sie vielleicht auch? Wir teilen unsere Erfahrungen aus den ersten Wochen mit Ihnen.

Inhalte

„Covid-19 Shutdown“ „Coronavirus: neue Normalität“ und auf einmal war alles anders. Seit 16. März arbeiten auch wir von zuhause aus. Verglichen mit anderen Firmen fühlten wir uns gut vorbereitet. Home Office ist schon lange Teil unserer Unternehmenskultur. Vor der Pandemie arbeiteten durchschnittlich 40 bis 50 Prozent unserer Mitarbeiter von zuhause. Interne Kommunikationskanäle sind etabliert, die technische Infrastruktur längst gebildet und wir sind mit der Arbeitsweise vertraut – und doch war alles anders. Für Sie vielleicht auch? Daher wollen wir unsere Erfahrungen aus den ersten Wochen mit Ihnen teilen. 

Woche 1: Volle Fahrt voraus auf die „remote“ Insel

Wir gingen voller Energie und Vorfreude in Woche eins. Wir spürten ein gemeinschaftliches Gefühl der Motivation sich dieser hoffentlich nur kurz anhaltenden Situation anzupassen. Um die Umstellung auf Home Office für das gesamte Unternehmen so reibungslos wie möglich zu gestalten, entschieden wir uns:

Unsere Kommunikation zu verstärken:

Um unseren Mitarbeitern zu helfen sich an die neue Arbeitsweise in dieser unsicheren Zeit zu gewöhnen, informierten wir sie verstärkt über Neuigkeiten. So haben wir zum Beispiel unser zweiwöchentliches Meeting, bei dem das gesamte Unternehmen zusammenkommt, auf ein wöchentliches geändert.

Unsere Kultur anzupassen: 

Wir stellten unseren Mitarbeitern neue Kanäle zur Verfügung, damit unsere Unternehmenskultur auch weiterhin aufblühen konnte. Mit der Hilfe von Slack, öffneten wir eine Reihe an neuen Channels, um unser Team im regen Austausch zu halten. Diese inkludieren:

  • #coffeebreaks: hier kann unser Team spontane Kaffeepausen machen. Jeder Mitarbeiter kann zu jeder Zeit in den Channel posten und sich dann mit anderen in eine dauerhafte Videokonferenz einloggen und eine Pause einlegen.
  • #birdiesathome: Unsere Mitarbeiter (wir nennen sie gerne Birdies) posten hier regelmäßig Momentaufnahmen aus ihrem Home Office. Dabei sieht man auch immer wieder den ein oder anderen pelzigen Kollegen 😉 .
  • #corona-cuisine: Dieser Channel dient dazu neue Rezepte und Inspiration zum Kochen zu liefern.
  • #fitness: Wie der Name schon verrät, geht es hier um die Fitness unserer Mitarbeiter. Diese teilen ihre Workout Ideen und motivieren sich gegenseitig, auch im Home Office aktiv zu bleiben.
  • #parents: Dieser Channel ist besonders für die Teammitglieder, die sich momentan zu Hause um Ihre Kinder kümmern. Hier tauschen unsere Birdies Ideen und Aktivitäten für Kinder aus.

Natürlich war unsere Umstellung nicht mit der ersten Woche abgeschlossen. Nächste Woche erklären wir Ihnen, wie wir uns in dieser Zeit, um das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter kümmern.

Jetzt teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Julia

Als Social Media Managerin ist Julia stets auf der Suche nach neuen Trends. Als Teil des Contentteams schreibt sie gerne über Social Recruiting, New Work und berichtet regelmäßig über Kundenerfahrungen.

Mehr zum Thema

Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie

Wir sammelten von 143 Unternehmen Daten und liefern Ihnen in der Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie die Antworten. 

Entdecke Firstbird

Scroll to Top
Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in Kürze