Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz bei Radancys Talent Acquisition Leaders Day 2024 am 16. April!

Jetzt anmelden! →

Die Ergebnisse der größten globalen Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie sind endlich da!

Jetzt downloaden →

Radancy Blog

Picture of Verfasst von  Evan Clarke

Verfasst von Evan Clarke

Mitarbeiterempfehlungen: Der Schlüssel zu effektivem Recruiting

71 % der Unternehmen geben laut Radancys Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie an, die Bewerberqualität über Empfehlungen wäre hoch oder sehr hoch. Dieses und weitere Ergebnisse unserer und weiterer Studie zeigen das Potenzial von Mitarbeiterempfehlungen für den Recruiting-Erfolg. In diesem Artikel erfahren Sie, wie auch Sie dieses ausschöpfen.

Aus Firstbird wird Radancy.

Wir haben unsere Kräfte mit Radancy, dem weltweiten Marktführer für Recruiting-Technologie, gebündelt. Mehr erfahren

Die Suche nach passenden Talente für offene Positionen gleicht häufig der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Die mit traditionellen Recruiting-Methoden verbundenen Herausforderungen sind imens: umfangreiche Stellenausschreibungen, die Abhängigkeit von externen Agenturen und das Durchforsten riesiger Talentpools beispielsweise sind nicht nur zeit- sondern auch nervenaufreibend. Dabei muss Recruiting keine Aufgabe für eine einzelne Person bleiben. Mit Mitarbeiterempfehlungen gehen Unternehmen diese Herausforderung als Team an und setzen dabei bewusst auf die Netzwerke der eigenen Mitarbeitenden.

Das ungenutzte Potenzial der Mitarbeiternetzwerke

Obwohl Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme keine Neuheit mehr sind, werden sie dennoch nicht ausreichend von Unternehmen genutzt. Mit Mitarbeiterempfehlungen machen sich Unternehmen die Netzwerke ihrer Mitarbeitenden zu Nutze und finden so Talente, die nicht nur für die offene Position qualifiziert sind, sondern auch zur Unternehmenskultur und den Werten des Unternehmens passen. Der traditionalle Recruiting-Prozess wird mit Mitarbeiterempfehlungen beschleunigt, weil Recruiter*innen mit einer Empfehlung auch eine Einschätzung zu den Qualifikationen und dem Cultural Fit der Bewerbenden von den eigenen Mitarbeitenden erhalten. Damit wird die Einstellungszeit verkürzt und die Kandidatinnen und Kandidaten finden sich schneller in der neuen Rolle und im Team ein. Zusätzlich steigert der Empfehlungsansatz auch die Mitarbeiterbindung bei neuen Talenten und bestehenden Mitarbeitenden gleichermaßen. Im Vergleich zu traditionellen Recruiting-Kanälen sind Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme daher effizienter in der Talentsuche.

Deshalb sollten Sie auf Mitarbeiterempfehlungen setzen

Höhere Bewerbendenqualität: Ein wesentlicher Vorteil der Mitarbeiterempfehlungen ist die hohe Bewerbendenqualität. Empfohlene Kandidatinnen und Kandidaten werden vorab von den bestehenden Mitarbeitenden darauf geprüft, ob sie fachlich sowie persönlich zum Unternehmen passen, was die Qualität erhöht. 71 % der Unternehmen in Radancys Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie 2023 zeugen hiervon, wenn sie angeben, dass die Qualität empfohlener Bewerbender hoch oder sehr hoch ist.[1]

Niedrigere Kosten: Mit Mitarbeiterempfehlungen sparen Sie wichtige Recruiting-Kosten für Stellenanzeigen oder Agenturen ein. 50 % der Unternehmen geben an, mit Mitarbeiterempfehlungen effektiv Kosten einzusparen, da die Kosten pro Einstellung gesenkt werden.[1]

Schnellerer Einstellungsprozess: Da die eigenen Mitarbeitenden nur Talente empfehlen, die wirklich zu Ihrem Unternehmen passen, sparen Recruiter*innen wichtige Zeit im Einstellungsprozess. Das Filtern von Bewerbungen und das Vorüberprüfen der Kandidatinnen und Kandidaten wird so auf ein Minimum reduziert. Radancys Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie zeigt, dass die Einstellungszeit bei empfohlenen Talenten um 30 % kürzer ist als bei anderen Recruiting-Kanälen.[1]

Höhere Mitarbeiterbindung: Empfohlene Mitarbeitende bleiben in der Regel länger im Unternehmen. So sind auch ein Jahr nach Einstellung 46 % der Talente im gleichen Unternehmen. Im Vergleich: Bei Mitarbeitenden, die über die Karriereseite zu einem Job kamen sind es nur 33 %.[2]

Stärkere Arbeitgebermarke: Wenn Mitarbeitende das eigene Unternehmen weiterempfehlen, stärkt das die Arbeitgebermarke nachhaltig und macht das Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver.

So führen Sie ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm erfolgreich ein

Ein essenzieller Faktor für den Erfolg von Mitarbeiterempfehlungen ist die Teilnahme der Mitarbeitenden. Ohne diese erhalten Sie keine Empfehlungen und damit keine Top-Talente. Daher ist es wichtig besonders bei der Einführung eines solchen Programms ein paar Faktoren zu beachten. Das ist unsere Erfolgsformel für die Einführung eines Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programms:

Informieren und motivieren Sie Mitarbeitende

Der erste Schritt zu einem erfolgreichen Empfehlungsprogramm ist es, Mitarbeitende darüber zu informieren. Dafür ist eine umfassende Kommunikationsstrategie empfehlenswert. Dabei sollten die Ziele, Vorteile und Handhabung des Programms erklärt werden. Wir empfehlen:

  • Informative Besprechungen: Im Rahmen von Besprechungen und Workshops können sich Mitarbeitenden über das Programm informieren und ihre Fragen stellen. Dabei erhalten Sie übersichtliche und klar verständliche Informationen zum Empfehlungsprozess, der Registrierung beim Programm und dem Prämiensystem.
  • Untersützende Materialien: Entwickeln Sie leicht verständliche Leitfäden, häufig gestellte Fragen und Videos, auf die die Mitarbeitenden jederzeit zurückgreifen können, um sicherzustellen, dass sie über die notwendigen Informationen zum Empfehlen verfügen.
  • Erfolgsgeschichten: Indem Sie über erfolgreiche Empfehlungen und deren Auswirkungen auf das Unternehmen und das Team berichten, motivieren Sie Mitarbeitende zum Empfehlen. Wichtig ist, dabei auf Storytelling zu setzen und für die Mitarbeitenden greifbare Ergebnisse zu zeigen.

Belohnen und wertschätzen Sie die Teilnahme der Mitarbeitenden

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programms ist die Prämienstrategie. Dieses sollte so gestaltet sein, dass es den Mitarbeitenden Wertschätzung entgegenbringt und einen Anreiz für das Empfehlen bietet:

  • Monetäre Prämien: Ein abgestuftes Prämiensystem basierend auf der Rolle oder Ebene der ausgeschriebenen Position hilft dabei, Mitarbeitende zum Empfehlen qualifizierter Kandidatinnen und Kandidaten zu motivieren.
  • Nicht-monetäre Prämien: Anerkennungen in unternehmensweiten Meetings oder auf Social Media, zusätzliche Urlaubstage oder andere Geschenke wie beispielsweise technische Gadgets ergänzen monetäre Prämien, um den Präferenzen der Mitarbeitenden entgegenzukommen und das Empfehlungsprogramm allgemein attraktiver zu gestalten.
  • Wettbewerbe: Wettbewerbe jeglicher Art fügen dem Empfehlujngsprogramm einen spielerischen Charakter hinzu, welcher ein weiterer Motivationsfaktor für Mitarbeitende sein kann. Im kollegialen Wettbewerb werden regelmäßig die aktivsten und besten Empfehlenden anerkannt.

Vereinfachen Sie den Empfehlungsprozess

Niemand möchte zusätzlich zu den eigenen Tätigkeiten auch noch mit umständlichen Empehlungsprozessen konfrontiert sein. Es muss daher für Mitarbeitende einfach und benutzerfreundlich sein, Talente zu empfehlen:

  • Digitale Tools: Indem Sie auf ein unkompliziertes digitales Tool zur Verwaltung der Empfehlungen setzen, vereinfachen Sie den Empfehlungsprozess für Mitarbeitende und Recruiter*innen gleichermaßen.
  • Klare Anweisungen: Stellen Sie sicher, dass Mitarbeitende leicht verständliche Schritt-für-Schritt Anleitungen zum Empfehlen haben. Damit beseitigen Sie mögliche Hindernisse für die Mitarbeitenden.
  • Mobile Zugänglichkeit: Wenn Mitarbeitende von überall und zu jeder Zeit Talente empfehlen können, werden sie das eher tun. Der Empfehlungsprozess sollte daher möglichst mobilfreundlich sein. Eine Smartphone App wie Radancys My Referrals hilft dabei.

Bleiben Sie transparent

Um die Motivation und das Engagement der Mitarbeitenden hoch zu halten, müssen Sie das Vertrauen der Mitarbeitenden in das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm stärken. Wir empfehlen dazu:

  • Regelmäßige Updates: Nehmen Sie die Erfolge des Empfehlungsprogramms in Ihre interne Kommunikation über Newsletter oder das Intranet auf. Zeigen Sie beispielsweise die Anzahl der getätigten Empfehlungen für das Unternehmen.
  • Transparente Kommunikation: Informieren Sie Mitarbeitende transparent über den Status ihrer Empfehlungen und erklären Sie nach einer Absage auch, warum eine Empfehlung nicht passend war. So fühlen Mitarbeitende sich wertgeschätzt und verstehen, worauf sie bei Empfehlungen achten sollen.

Erschaffen Sie eine offene Feedback-Kultur rund um Empfehlungen

Konstruktives Feedback hilft dabei, die Teilnahme am Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm zu fördern und das Programm zu verbessern.

  • Feedback zu Empfehlungen: Spezifische Rückmeldungen darüber, warum eine Empfehlung erfolgreich war oder nicht, helfen den Mitarbeitenden, ihre zukünftigen Empfehlungen zu verbessern.
  • Umfragen und Vorschläge: Holen Sie regelmäßig Feedback der Mitarbeitenden zum Programm ein. Damit optimieren Sie stetig den Empfehlungsprozess und fahren noch bessere Ergebnisse ein.
  • Würdigung aller Beiträge: Ob die Empfehlung erfolgreich war oder nicht, würdigen Sie jegliche Unterstützung, die Ihnen Mitarbeitende im Zuge des Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programms entgegenbringen. Damit fühlen sich Mitarbeitende wertgeschätzt und bleiben zum Empfehlen motiviert.

Fazit: Eine gemeinschaftliche Zukunft

Mit Mitarbeiterempfehlungen finden Sie nicht nur qualifzierte Talente für offene Positionen, sondern finden neue Teammitglieder, die wirklich zu Ihnen passen. Zusätzlich senken Sie Recruiting-Kosten, erhöhen die Mitarbeiterbindung im Unternehmen und stärken Ihre Arbeitgebermarke außerhalb. Damit verbessern Sie Ihre Ergebnisse in der Talentsuche nachhaltig. Indem Sie auf informative und motivierende Kommunikation bei Einführung eines Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programms achten, Ihre Prämienstrategie an die Bedürfnisse der Mitarbeitenden anpassen und den Empfehlungsprozess möglich einfach gestalten, motivieren Sie Mitarbeitende hoch-qualifizierte Talente für offene Positionen zu empfehlen. Mit Hilfe offenen Feedbacks, einer wertschätzenden Haltung gegenüber der Unterstützung der Mitarbeitenden und transparenter Kommunikation zu abgegebenen Empfehlungen halten Sie anschließend die Motivation der Mitarbeitenden hoch und profitieren so langfristig von den Netzwerken Ihrer Mitarbeitenden in der Talentsuche.

Wie man es dreht und wendet, Mitarbeiterempfehlungen gehören in jeden erfolgreichen Recruiting-Mix. Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung, damit unsere Expertinnen und Experten Sie in Ihrem Recruiting-Vorhaben und insbesondere zu Ihren Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm beraten. Finden Sie die Talente, die wirklich zu Ihnen passen.

Quellen:

1: Radancy. (2023). Radancys Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Benchmark-Studie 2023. https://www.radancy.com/de/whitepaper-und-guides/mitarbeiter-werben-mitarbeiter-benchmark-studie-2023/

2: Mils, Madeline. (2022). How to grow your team better, faster with an employee referral program. Abgerufen am 25. März 2024 über https://www.betterup.com/blog/employee-referral-program 

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Teilen Sie es jetzt:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Folgen Sie uns

Demo vereinbaren
Erstellen Sie ein großartiges Mitarbeiterempfehlungsprogramm

Konsultieren Sie unsere Experten

Suche
Suche
Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in Kürze