Besuchen Sie unsere Webinare und Events 🗓️

Mitarbeiter werben Mitarbeiter Prämien: Was ist der richtige Weg?

Inhalte
Mitarbeiter_werben_Mitarbeiter_Prämien_Was_ist_der_richtige_Weg

Welchen Nutzen hat ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm für Unternehmen?

Laut IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung) steigen die Vakanz- und Suchzeiten. Zum anderen haben sich die Verfahren mit Besetzungsschwierigkeiten erhöht. 

Die Optimierung der Recruitingkanäle ist ein Weg für HR-Verantwortliche dieser Herausforderung entgegenzutreten. Die Analyse zeigt, dass die Nutzung privater Kontakte zu den erfolgreichsten Besetzungswegen zählt. 

2018 wurden in Deutschland 31% der offenen Stellen über private Kontakte der eigenen Mitarbeiter besetzt. Insbesondere bei Positionen mit niedrigem bzw. mittleren Anspruchsniveau sind Mitarbeiterempfehlungen sehr erfolgreich.

Die Grundidee: Die eigene Belegschaft teilt offene Stellenanzeigen im privaten Umfeld. Nach dem Werben, der Einstellung oder nach Bestehen der Probezeit des empfohlenen Kandidaten erhält der Empfehler eine Prämie.

10 Gründe, warum Sie Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Prämien brauchen, finden Sie im Artikel “Mitarbeiter werben Mitarbeiter – mit Prämien zu erfolgversprechenden Kandidaten“

 

Mitarbeiter_werben_Mitarbeiter_Prämien_Was_ist_der_richtige_Weg1

 

Alles was Sie über die Mitarbeiter-Prämie wissen müssen

Beim Erstellen eines Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Konzepts sind eine Reihe von Fragen rund um die Prämie zu beantworten:

  • Soll diese als Geld-Boni ausgezahlt werden oder in Form einer Sachprämie. Tipps zur Prämienwahl erhalten Sie hier.  
  • Wie hoch soll die Prämie sein?
  • Soll die Prämie unabhängig der der jeweiligen Stelle gelten oder gestaffelt (beispielsweise in Abhängigkeit der Vergütungsgruppe der zu besetzenden Stelle)?
  • Wann wird die Prämie gezahlt? Genügt das Weiterreichen des Stellenangebots, soll bereits bei Einstellung gezahlt werden oder erst am Ende der Probezeit? Auch hier wären Staffelungen denkbar, z.B. die Hälfte der Prämie erhält der Werbende bereits bei der Einstellung des Externen.
  • Erhalten auch ausgeschiedene Beschäftigte noch eine Prämie, wenn ihre Empfehlung zum Erfolg führt?

Mitarbeiter werben Mitarbeiter Prämien: Muster zum Download >> Einen Benchmark können sie aus der aktuellen HR-Studie zum Thema Prämienstrategie bei Mitarbeiterempfehlungsprogrammen ziehen. 

Gerade Sachprämien können eine Reihe von Anreizen geben. Zudem strahlen innovative Ideen auch auf die Arbeitgeberattraktivität und vermitteln ein entsprechendes Arbeitgeberimage. Möglich sind hier beispielsweise:

  • Erlebnis- oder Geschenkgutscheine.
  • Essen mit der Geschäftsführung oder Bereichsleitung
  • zusätzliche Urlaubstage oder Zeitboni
  • Sammeln von Bonuspunkten, die ab einer Summe in Sachleistungen ausgezahlt werden können

Um auf die heterogenen Wünsche der Beschäftigten einzugehen, ist auch ein Online-Prämienshop möglich, bei dem sich die Werbenden ihre Prämien aussuchen können.

 

Mitarbeiter_werben_Mitarbeiter_Prämien_Was_ist_der_richtige_Weg2

 

Überlegungen vor Einführung eines Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programms

Eine weitere Fragestellung betrifft den Kreis der Empfehler. Wer ist prämienberechtigt? Meist sind Personen ausgeschlossen, die an der Personalauswahl beteiligt sind (z.B. die Führungskraft und der Personalbetreuer). 

Wer entscheidet, ob eine Position am Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm teilnimmt, der Fachbereich oder HR? Möglicherweise entscheidet der Fachbereich. Es gibt aber vom HR-Bereich eine Negativ-Liste. D.h. Positionen, die nicht zum Programm zugelassen sind.

Zu guter Letzt muss die Mitbestimmung beachtet werden. Dafür bedarf es Vorgaben und Überlegungen dazu welche Prämie wirklich funktionieren. Im Idealfall kann das Programm mit dem bestehenden Bewerbermanagement- bzw. Talentmanagementsystem integriert werden.

 

Wie bleibt ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm dauerhaft attraktiv?

Als klassische kommunikative Maßnahmen sind ein Intranet-Auftritt, Informationsveranstaltungen und Flyer zur Information denkbar. Über diese Instrumente kann eine regelmäßige Kommunikation, beispielsweise zu neuen spannenden Prämien und erfolgreichen Empfehlungen, stattfinden.

Sofern das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm über das Bewerbermanagementsystem gesteuert wird, gibt es verschiedene Anbieter, die mit Gamification-Ansätzen die Attraktivität des Programms erhöhen. Für jede Weiterempfehlung – beispielsweise in den sozialen Netzwerken – erhalten die Beschäftigten Punkte, die sie in Prämien einlösen können. Zugleich können die Beschäftigten in einem Wettbewerb, um die meisten Punkte stehen und damit zusätzlich motiviert werden.

 

Fazit

Mit einem digitalen Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm kann der wichtigste Recruitingkanal professionalisiert werden. Ein solches Programm ist häufig einfach in der Handhabung und Implementierung. Es verspricht eine deutliche Reduktion der Kosten in der Personalbeschaffung. Insbesondere durch eine geschickte Wahl der Prämien, abgestimmt auf die internen Beschäftigten, sowie unter Einbeziehung von Gamification-Ansätzen kann ein solches Programm dauerhaft attraktiv bleiben.

Jetzt teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Scroll to Top
Nachricht wurde gesendet
Wir melden uns in Kürze